Hier klicken, um meine Auswahl zu schließen
Meine Auswahl
/ 3

Meine Auswahl löschen

Wählen Sie die Produkte aus, die Sie vergleichen möchten.

Wählen Sie eine Serie aus

Kein Reifen

Wählen Sie eine Serie aus

Kein Reifen

Wählen Sie eine Serie aus

Kein Reifen

Produktinformation ansehen Produktinformation ansehen Produktinformation ansehen
Dimensionen & Druck Für Ihr Motorrad

Performance & Technologien
Performances MICHELIN One
    Performances MICHELIN One
      Performances MICHELIN One
        Einsatzmöglichkeiten & Eigenschaften
        Diese Tabelle drucken
        Händlersuche

        Aktuelles

        Erfolgreicher Abschluss der Supermoto-Saison für Michelin

        Erfolgreicher Abschluss der Supermoto-Saison für Michelin
        • Thomas Chareyre, TM und Michelin sind Supermoto-S1-Weltmeister!

        Beim Supermoto-WM-Finale im italienischen Jesolo (14.09.) kämpfte Mauno Hermunen (SHR - TM – Michelin) mit Adrien Chareyre (Aprilia Fast Wheels – Michelin) um den Tagessieg.

        Thomas Chareyre holte sich den dritten WM-Titel mit Michelin.

        Der zweifache Weltmeister und WM-Führende Thomas Chareyre reiste mit 14 Punkten Vorsprung zum WM-Finale nach Jesolo. Sein Bruder Adrien hatte in beiden Läufen einen guten Start und setze sich vor dem Finnen Mauno Hermunen in Führung, der gewinnen musste, wenn er seine Titelchancen am Leben halten wollte. Hermunen presste sich nach kurzer Zeit an Adrien Chareyre vorbei in Führung, während Thomas nach einem schlechten Start den beiden auf Platz 3 liegend hinterherfuhr.

        Ranking Supermoto-S1-Weltmeisterschaft :

        Pos. Name Land Pkt.
        1. CHAREYRE Thomas FRA 309
        2. HERMUNEN Mauno FIN 305
        3 LAZZARINI Ivan ITA 273
        4. CHAREYRE Adrien FRA 262
        5. KEJMAR Pavel CZE 203
        6. RAVAGLIA Christian ITA 196

         

        • Markus Class (Husqvarna – Michelin) ist deutscher Supermoto-S2-Meister!

        Am Wochenende 13./14.09. fuhr die Internationale Deutsche Supermoto Meisterschaft ihre spannenden Final-Rennen aus. Hierzu traf man sich auf dem Flugplatz von Stendal.

        Die Meisterschaft in der S1 Klasse versprach ein besonders spannender Kampf zu werden, da Bernd Hiemer nur 4 Punkte Rückstand zum bis dato amtierenden Meister und Tabellenführer Lukas Höllbacher hatte. Schließlich ist Bernd Hiemer deutscher Supermoto-S1-Meister geworden, gefolgt von Lukas Höllbacher (Husqvarna - Michelin) auf Platz 2.

        Ergänzt wurde der Michelin Erfolg in der S1 durch André Plogmann und Manuel Hagleitner. Sie beendeten am Finalwochenende beide Rennen jeweils auf Platz 4 und Platz 3, und belegten in Folge dessen die Plätze 3 und 4 in der Gesamtwertung.

        In der S2 hingegen hatte sich Markus Class im Laufe der Saison einen guten Vorsprung (33 Punkte) geholt: nach einer erneut überragenden Saison mit MICHELIN war ihm der Meistertitel in der Klasse S2 bereits nach dem ersten Lauf so gut wie sicher. Hier achtete man mehr auf die Rivalen im Kampf um den dritten Platz.

        Die Rennen der Königsklassen S2 und S1 wurden letztlich aufgrund von schweren Regenfällen ohne Off-Road Anteil gefahren. Markus Class musste sich nach einem unglücklichen Start im ersten Lauf mit der zweiten Position arrangieren und sicherte sich damit vorzeitig den Titel.

        Nachdem es ab der Saison 2015 keine Klasseneinteilung in S1 und S2 mehr geben wird, wird Markus Class damit als letzter Internationaler Deutscher S2-Meister im Supermoto in die Geschichte eingehen.

        • S1
        • S2
        • Supermoto

        Entdecken Sie auch

        Einen Händler finden

        • Schlüsselwort
        • In meiner Nähe
        Stadt, Postleitzahl, Name des Geschäfts, etc.

        Lokalisieren...
        Auf dem Plan anzeigen

        Aktuelles