Hier klicken, um meine Auswahl zu schließen
Meine Auswahl
/ 3

Meine Auswahl löschen

Wählen Sie die Produkte aus, die Sie vergleichen möchten.

Wählen Sie eine Serie aus

Kein Reifen

Wählen Sie eine Serie aus

Kein Reifen

Wählen Sie eine Serie aus

Kein Reifen

Produktinformation ansehen Produktinformation ansehen Produktinformation ansehen
Dimensionen & Druck Für Ihr Motorrad

Performance & Technologien
Performances MICHELIN One
    Performances MICHELIN One
      Performances MICHELIN One
        Einsatzmöglichkeiten & Eigenschaften
        Diese Tabelle drucken
        Händlersuche

        Aktuelles

        Supermoto Meisterschaft 2014: neuer Erfolg mit MICHELIN in Harsewinkel.

        Supermoto Meisterschaft 2014: neuer Erfolg mit MICHELIN in Harsewinkel.

        Der Saisonauftakt zur Deutschen Meisterschaft fand am 12./13. April 2014 in Harsewinkel im Emstalstadion statt. Nach der mit Meistertiteln in beiden Königsklassen abgeschlossenen Supermoto-Saison 2013 wartet das Team um die Michelin Reifenwerke in der Supermoto-Saison 2014 erneut mit einem erfolgversprechenden Paket auf.

        Neben den amtierenden Meistern der Klassen S1 und S2, Lukas Höllbacher und Markus Class, treten in diesem Jahr mit Markus Volz, dem nach seinem Unfall bei der Saisoneröffnung 2013 wieder genesene Dirk Spaniol, André Plogmann und Manuel Hagleitner weitere hochklassige Fahrer an, um auf den bewährten MICHELIN Reifen bei jeder Wetterlage die Konkurrenz das Staunen zu lehren. Und da bekanntlich das eine nicht ohne das andere kann, ist auch diesmal das „schwache“ weibliche Geschlecht, in person von Laura Höllbacher vertreten.

        Schon im gemeinsamen Zeittraining der Klassen S2 und S1 zeigte sich, dass Michelin auch in diesem Jahr wieder auf der Erfolgsspur zu sein scheint. Von den ersten Sechs des Zeittrainings brannten fünf Fahrer die Zeiten auf MICHELIN Reifen in den Asphalt. Markus Class und Lukas Höllbacher konnten in ihrer Klasse jeweils die Pole Position herausfahren, wobei Markus Class sich von den Zeiten her sogar vor den Fahrern der S1 platzierte und die Mitbewerber in seiner eigenen Klasse fast schon in einer anderen Liga fahrend erschienen ließ. Markus Haas von MH Motorräder begleitet auch in dieser Saison die IDM wieder mit dem Michelin Reifenservice.

        Dass die S2 in diesem Jahr mit einem riesigen Starterfeld aufwartet, ist für Markus Class kein Grund zur Sorge. Schon beim ersten Rennen der S2 wurde deutlich, dass Michelin mit Markus Class in diesem Jahr in einer ganz eigenen Klasse unterwegs ist. Von der Pole Position aus gewann er den Start, setzte sich in Windeseile vom Rest des Fahrerfeldes ab und fuhr völlig konkurrenzlos den ersten Sieg der Saison nach Hause. Dirk Spaniol, der sich beim Zeittraining Startplatz 5 sichern konnte, gelang ein nach seiner langen Verletzungspause beachtlicher 6. Platz.

        Im ersten Lauf der S1 gelang Markus Volz von der dritten Startposition aus ein Bilderbuchstart, der ihm zunächst die Führung einbrachte. Über die gesamte Renndistanz lieferten sich die Fahrer an der Spitze des Feldes einen heißen Kampf um Positionen, der von konstanten Angriffen und Konterversuchen mal des einen, mal des anderen Fahrers dominiert wurde. Nach einem spannenden Rennen und zahlreichen Führungswechseln sah schließlich Lukas Höllbacher die Zielflagge als erster, und sicherte dem Team der Michelin Reifenwerke damit zwar den zweiten Sieg des Tages, sah seine Leistung selber allerdings mit gemischten Gefühlen.

        Markus Class auf seinem Zweitakter war es, der in diesem Rennen einen Traumstart hinlegte, sich erneut fast spielerischer vom Fahrerfeld absetzte und das Rennen souverän gewann. Markus Volz folgte als Dritter, Lukas Höllbacher als Vierter, womit beide aufgrund der getrennten Klassenwertung dennoch den Tag mit einem Platz auf dem Podium beschließen konnten. So war Markus Volz denn auch rundum zufrieden mit dem Wochenende: „Michelin hat mir letztes Jahr schon gutgetan, und wie man sieht, tut es mir auch in diesem Jahr gut.“

        Auch Dirk Spaniol konnte mit dem dritten Platz der S2 vom Podium aus einen positiven Blick in Richtung des zweiten Renntages werfen. Mit Manuel Hagleitner und André Plogmann auf den Positionen fünf und sechs der S1 platzierten sich im direkten Vergleich der Klassen damit 6 Fahrer der Michelin Reifenwerke unter den ersten 10. Ein Ergebnis, das für sich spricht. Und um das „andere“ nicht zu vergessen: Laura komplettierte den Michelin-Auftakt-Erfolg mit zwei Dreiern in der internationalen Klasse S3.

        Das war der erfolgreiche Anfang des Teams Michelin Reifenwerke in Harsewinkel. Am Wochenende vom 17. und 18.05.2014 geht die Supermoto IDM auf dem Flugplatz in Großenhain in die hoffentlich genauso erfolgreiche zweite Runde.

        Termine Supermoto Meisterschaft 2014:

        1.      12./13. April 2014              – Harsewinkel (Emstalstadion)

        2.      17./18. Mai 2014                – Großenhain (Flugplatz)

        3.      31. Mai - 1. Juni 2014        – St. Wendel (Wendelinuspark)

        4.      5./6. Juli 2014                     – Aschersleben (Harz-Ring)

        5.      26./27. Juli 2014                 – Veranstaltungsort wird nachgereicht

        6.      9./10. August 2014             – Schaafheim (Odenwaldring)

        7.      13./14. September 2014   – Stendal (Flugplatz Borstel)

        Weitere Informationen erhalten Sie unter:

        http://www.adac-motorsport.de/adac-supermoto/de/

        • Michelin Reifenwerke
        • Supermoto-Saison 2014

        Entdecken Sie auch

        Einen Händler finden

        • Schlüsselwort
        • In meiner Nähe
        Stadt, Postleitzahl, Name des Geschäfts, etc.

        Lokalisieren...
        Auf dem Plan anzeigen

        Aktuelles