Hier klicken, um meine Auswahl zu schließen
Meine Auswahl
/ 3

Meine Auswahl löschen

Wählen Sie die Produkte aus, die Sie vergleichen möchten.

Wählen Sie eine Serie aus

Kein Reifen

Wählen Sie eine Serie aus

Kein Reifen

Wählen Sie eine Serie aus

Kein Reifen

Produktinformation ansehen Produktinformation ansehen Produktinformation ansehen
Dimensionen & Druck Für Ihr Motorrad

Performance & Technologien
Performances MICHELIN One
    Performances MICHELIN One
      Performances MICHELIN One
        Einsatzmöglichkeiten & Eigenschaften
        Diese Tabelle drucken
        Händlersuche

        Aktuelles

        Toby Price auf KTM und MICHELIN ist Sieger der Rallye-Dakar 2016

        Toby Price auf KTM und MICHELIN ist Sieger der Rallye-Dakar 2016

        Nach einer zurückgelegten Distanz von mehr als 9.000 km innerhalb von 13 Etappen stand am 16. Januar 2016 der diesjährige Sieger der Rallye Dakar fest. Toby Price auf seiner Michelin-bereiften Werks-KTM konnte als erster Australier den berühmten Rallye-Klassiker für sich entscheiden und zog somit in die Geschichtsbücher ein.

        Bereits im Jahr 2015 feierte Price sein Dakar-Debüt mit einem achtbaren Bronzerang. Dieses Jahr konnte er sich mit einem Abstand von fast 40 Minuten vor Stefan Svitko (auch KTM/Michelin) durchsetzen. Platz 3 ging an Pablo Quintanilla (Husqvarna/Michelin), der lediglich 8 Minuten hinter Svitko das Ziel erreichte.

        Nachdem der Vorjahressieger Marc Coma seine Karriere beendete, galt der Spanier Joan Barreda Bort (Honda) als Topfavorit der diesjährigen Rallye Dakar. Allerdings verlor er schon sehr früh im Rennverlauf aufgrund von Motorenproblemen jegliche Aussichten auf den Sieg. Sein Honda-Teamkollege Paulo Gonçalves sicherte sich nach der ersten Woche die Führung im Gesamtklassement, musste sich aber in Etappe 9 wegen eines defekten Kühlers geschlagen geben. Konkurrenzlos fuhr Toby Price seinen ersten Rallye-Dakar-Sieg ein.

        Leader-Price-Loeb-a-la-faute_articlethumbnail

        Zusammen mit KTM und Michelin konnte Price weitere Erfolge feiern. Während die österreichische Motorradmarke KTM seit 2001 ungeschlagen bleibt, konnte Michelin seine Siegesserie von 1982 bis heute fortsetzen!

        Von insgesamt 12 gefahrenen Tagesetappen (die erste Etappe wurde wegen starkem Regen gestrichen) haben die Michelin-bereiften Fahrer deren 10 gewonnen.

        80% der Motorradfahrer der Rallye Dakar haben ihre Bikes mit MICHELIN Reifen bestückt. Speziell für Wüstenrallyes wurde der Reifen MICHELIN Desert Race entwickelt, der sich zusammen mit dem Moosgummiring Bib-Mousse als besonders geeignet für die widrigen Rallye-Bedingungen erwiesen hat.

        Michelin beglückwünscht die Motorradfahrer und wünscht ihnen ein weiterhin erfolgreiches Jahr 2016!

        Klassement:

        Pos. Fahrer Motorrad / Reifenmarke Zeit
        1 PRICE TOBY (AUS) KTM 450 / Michelin 48h09m15s
        2 SVITKO STEFAN (SVK) KTM 450 RALLY REPLICA / Michelin +39m41s
        3 QUINTANILLA PABLO (CHL) HUSQVARNA 450 RALLY / Michelin +48m48s
        4 BENAVIDES KEVIN (ARG) HONDA CRF450 RALLY /Michelin +54m47s
        • Ergebnis
        • Rallye Dakar 2016
        • Toby Price
        • Michelin
        • KTM
        • Desert Race

        Entdecken Sie auch

        Einen Händler finden

        • Schlüsselwort
        • In meiner Nähe
        Stadt, Postleitzahl, Name des Geschäfts, etc.

        Lokalisieren...
        Auf dem Plan anzeigen

        Aktuelles